Neues zu Zeichnung, Illustration, Comic

Hochschule Hannover, Visuelle Kommunikation

Hit enter after type your search item
Neues zu Zeichnung, Illustration, Comic

Hochschule Hannover, Visuelle Kommunikation

Fumetto Fumetti

You are Reading..

Fumetto Fumetti

Das Fumetto Festival in Luzern (Ch) ist ohne Zweifel eines der schönsten Comicfestivals Europas. Die mittelalterliche Altstadt am Vierwaldstättersee liefert eine atemberaubende Frühlingskulisse für fein selektierte Ausstellungen von Comiczeichnern und comicaffinen Künstlern.  2019 waren das der japanische Altmeister Keiichi Tanaami, Joan Sfar, Emil Ferris  und viele Andere. Die Studierenden der Hochschule Hannover bespielten an zwei Wochenenden einen Büchertisch im Small Press Heaven. An den Nebentischen trafen wir Zeichner aus der Schweiz, Frankreich, Belgien, Deutschland, Litauen, Russland und Indien.
Zwischen den beiden Wochenenden ging unsere Gruppe gemeinsam mit Illustration-Studierenden anderer Hochschulen (vor allem der Hsl Luzern) auf Strip-Safari. Der Fumetto-Workshop, den ich die Ehre hatte, anzuleiten. Die Stadt Luzern war unser Jagdgebiet. Das strenge Format eines 4-Panel Strips mit quadratischen Panels war einzuhalten. „Denkt an einen Haiku. Ein Haiku ist eine reduzierte Form, er beschreibt eine konkrete Beobachtung. Die dargestellte Dinge sind manchmal Repräsentanten für andere Zusammenhänge. Euer Strip muss keine klassische Pointe haben, er kann wie ein Haiku offen bleiben. Aber jeder Strip braucht einen unerwarteten neuen Gedanken im 3. oder 4. Panel.
Die folgenden abgebildeten Strips sind im Workshop entstanden. Auf instagram kann man dem hashtag #fumettofumetti mehr davon lesen.

Elisa Tran hinter Festivalposter (Motiv: Keiichi Tanaami)
Kristin Albrecht und Sophie Bastian im Small Press Heaven
Kristin Albrecht vor Keiichi Tanaami
Keiichi Tanaami
Bilderzyklus mit katholischer Probaganda aus dem 17. Jhd. unter dem Dach der Kapellbrücke (1365). Die meisten Tafeln wurden bei einem Brand 1993 zerstört. „Durch die Zeit wird viel verzehret / manches aber auch vermehret. / Also ward Luzern zur Zeit / schon verbessert insoweit.“ Luzern ist noch heute eine äusserst wohlhabende – und teure – Stadt.
Die Brücken sind ein beliebes Hintergrundmotiv
Rathaussteg, im Haus vor dem Turm befindet sich das Festivalzentrum „Kornschütte“
Line Rime „Clic clic“

Traditionelle Fumetto-Bootsfahrt mit Zeichnern & Gästen; Vorne: Elice Weaver, Lukas Weidinger, Till Lukat
Elice Weavers Skizzenbuch
Son Ni, Chihoi Lee, Emma Harkämper, Helene Lespagnard, Aidan Koch, Julia Thomas, Mel Wilken, der Rotschopf gehört Philine Dorenbusch
Wanda Mirjana Dufner
Strip by Wanda Mirjana Dufner

Hochschule Luzern für, die Möbel im Flur verraten es, Design & Kunst
Wanda Mirjana Dufner „Vernissage“

Zeichnerstar Joan Sfar zeichnet Emma Harkämper ins Skizzenbuch, wie man Figuren eine lebendige Haltung verleiht.
Emma schlug sich gut beim Zeichnerbattle.
Philine Dorenbusch „Vernetzt“

Helene Lespagnards Arbeitstisch
Die Preise in den Restaurants waren für Studenten unbezahlbar. Zeichnung: Helene Lespagnard;
Wir erwogen archaische Methoden der Nahrungszubereitung.
Ein unterirdischer Bunker war billige Unterkunft für Studierende und arme Zeichner. Kaum jemand weiss: In der Schweiz muss per Gesetz seit 1960 jedes neu gebaute Gebäude einen Schutzraum vorweisen. Heute ist das gesamte Land ein einziges Tunnelsystem. Es gibt mehr in als 300.000 Personenschutzräume und 5.100 öffentliche Schutzanlagen Plätze für 1 Million Personen.

Julia Trachsel „Du“

Claudio Näf „Drei-Viertel-Takt“

Symposium „The Future of Comics“
Again in Small Press Heaven: Emma Harkämper, Mel Wilken
Kristin Albrecht, Emma Harkämper, Ulli Lust, Philine Dorenbusch, Julia Thomas, Mel Wilken; nicht im Bild: Elisa Tran & Sophie Bastian