Birgit Weyhe

Wiedensahl

Alle zwei Jahre werden auf dem internationalen Comicsalon in Erlangen die besten deutschen Comiczeichner gekürt. Der Name „Max & Moritz – Preis“ verweist auf Willhelm Busch, der neben dem Schweizer Rodolphe Töpffer als ein Vorreiter des modernen Comic gilt. In Wiedensahl, dem Geburtsort Willhelm Buschs, werden nun schon zum zweiten Mal die Arbeiten der Preisträger ausgestellt. Seit den Zeiten der lustigen Bilderbögen hat sich die Technik der Bilderzählung vielgestaltig weiterentwickelt, zum Beispiel zu epischen Bildromanen wie den Büchern von Barbara Yelin (Beste deutschsprachige Comic- Künstlerin) und Birgit Weyhe (Bester deutschsprachiger Comic). Katharina Greve   wurde für den Besten deutschsprachigen Comic-Strip ausgezeichnet, der kein Zeitungscomic mehr ist sondern ein Webcomic. Unter „Das Hochhaus“ können Sie das Wachsen der weiteren Etagen mitverfolgen, respektive den Bewohnern beim Leben zuschauen. (Derzeit Etage 55., geplant sind 102.)
Die Ausstellung findet nicht im Geburtshaus statt, sondern in einem ehemaligen Supermarkt, eine Zwischennutzung, die dem possierlichen Dörfchen ein Flair von Underground verleiht.

Der Organisator Darjus Davar sagt ein paar einführende Worte.
Der Organisator Darjush Davar sagt ein paar einführende Worte.
Katharina Greve
Katharina Greve
mm08
Brigit Weyhe

mm01

Barbara Yelin’s Bleistiftstummelglas
Barbara Yelin’s Buntstiftstummelglas

mum05

gruppe

Wir besuchen die örtliche Pizzeria
Wir besuchen die örtliche Pizzeria
Und das sympathisch vergilbte Museum im alten Pfarrhaus.
Und das sympathisch vergilbte Museum im alten Pfarrhaus.
ziegel02
Hier finden sich die merkwürdigsten Exponate.

Hier finden sich die merkwürdigsten Exponate.

mum03

mum01

mum02

Maikäfer aus Schaumgummi & Nikole
Maikäfer aus Schaumgummi & Nikole
Sebastian, Sotirios, Willhelm (wie üblich rauchend)
Sebastian, Sotirios, Willhelm (wie üblich rauchend)
Unsere Exkursion endet im Willhelm Busch Geburtshaus. Hier werden neben dem Bett, in dem Willhelm Busch mutmaßlich geboren ist und anderen Devotionalien (Dauerausstellung) bis zum 9.04. 2017 die kleinformatigen Landschaftsmalereien des Meisters gezeigt. Ich horchte auf, als die Direktorin des Hauses, Gudrun-Sophie Frommhage-Davar erzählt, Busch habe gerne mehrere Motive auf ein Blatt gemalt, die Blätter heissen heute „Sammelbilder“. Man nimmt an, er habe das aus Sparsamkeit getan, nach seinem Tod wurden viele dieser Blätter zerschnitten und die Bilder einzeln verkauft.
Unsere Exkursion endet im Willhelm Busch Geburtshaus. Hier werden neben dem Bett, in dem Willhelm Busch mutmaßlich geboren wurde und anderen Devotionalien (Dauerausstellung) bis zum 9.04. 2017 auch kleinformatige Landschaftsmalereien des Meisters gezeigt. Ich horche auf, als die Direktorin des Hauses, Gudrun-Sophie Frommhage-Davar erzählt, Busch habe gerne mehrere Motive auf ein Blatt gemalt, die Blätter heissen heute „Sammelbilder“. Man vermutete, er habe das aus Sparsamkeit getan. Nach seinem Tod wurden viele der Sammelbilder zerschnitten und die Motive einzeln verkauft. (im Bild: Simon, Leah)

landschaft

Mit heutigen Augen betrachtet fällt auf, dass man diese Sammelbilder genauso gut als Bilderfolge lesen könnte.
Mit heutigen Augen betrachtet fällt auf, dass man diese Sammelbilder genauso gut als Comic lesen könnte. Der Künstler hat mit seinem grossen Gespür für Bewegung instinktiv eine Szenenfolge choreographiert.

weiher

kuh

kirche

Schreibe einen Kommentar