Gezeichnete Reportagen 2016

Die Vorgabe an die Studenten im Kurs „Gezeichnete Reportage“ lautete: „Nehmt die Position eines Zeitzeugen ein. Berichtet über etwas, dass ihr selbst beobachtet und recherchiert habt. Alles, was ihr heute beschreibt, wird früher oder später zum historischen Dokument. Was erzählt ihr über Eure Zeit?“

Es können Orte oder Phänomene untersucht werden, Abläufe, Wege, Personen können portraitiert werden, es kann auch eine Studie über etwas ganz Alltägliches sein, wie Müll auf der Strasse, Balkonpflanzen … Das Studium von Alltagsphänomenen ist besonders reizvoll. Etwas zu studieren, dass so peripher ist, dass es nahezu unsichtbar geworden ist, bewirkt eine Neujustierung des eigenen Blickes, eine Schärfung des Wahrnehmungsvermögens, die Transzendierung das täglichen Lebens.

Von Berthold Brecht stammt der Spruch:“ Auch die genaueste Abbildung einer Fabrik zeigt nicht deren innere Struktur.“ Möglicherweise lässt sich diese Aussage widerlegen. Ganz sicher hat die Zeichnung mit ihren vielfältigen Mitteln die Möglichkeit die innere Struktur einer Fabrik abzubilden. Diese Mittel reichen von der naturidentischen Abbildung, über  Adaption, Interpretation, Umformung bis zur Sprache der Symbole und Zeichen.

Die in diesem Jahr entstandenen Reportagen berichten vom heroischen Selbstversuch eine Woche lang ohne Strom zu leben, oder über eine Transition vom Jungen zum Mädchen, über den Erlebnisszoo Hannover,  Peinlichkeiten im Suff, über eine Expedition durch die Spielhöllen Hannovers oder über die Erfahrungen eines Küchenmädchens im Altersheim.

Link zum Blog von Jan Skrzypek über ein Leben mit Migräne >>>

Arbeiten mit Migräne
Jan Skrzypek
"Geodreieck" aus "Gemustert" von Anne Schäfer, 2016 Wenn man in der Grundschule schon Mathe Nachhilfe braucht, sagt das eindeutig etwas über die rechnerischen Fähigkeiten eines Kindes mit großem Kopf aber wenig Verstand aus. Jetzt bin ich heilfroh, mich damit nicht mehr auseinandersetzen zu müssen. Ein Geodreieck hat eine ästhetische Form, und das war’s auch.
„Geodreieck“ aus „Gemustert“ von Anne Schäfer, 2016
Wenn man in der Grundschule schon Mathe Nachhilfe braucht, sagt das eindeutig etwas über die rechnerischen Fähigkeiten eines Kindes mit großem Kopf aber wenig Verstand aus. Jetzt bin ich heilfroh, mich damit nicht mehr auseinandersetzen zu müssen. Ein Geodreieck hat eine ästhetische Form, und das war’s auch.
"Dreckige Wäsche" aus "Gemustert" von Anne Schäfer, 2016 In meinem Bast-Wäschekorb wurde meinen Eltern vor vielen Jahren ihr Hochzeitsgeschenk überreicht. Jetzt sind die beiden getrennt und statt der gasbefüllten herzförmigen Luftballons befindet sich nun meine Dreckswäsche darin.
„Dreckige Wäsche“ aus „Gemustert“ von Anne Schäfer, 2016
In meinem Bast-Wäschekorb wurde meinen Eltern vor vielen Jahren ihr Hochzeitsgeschenk überreicht. Jetzt sind die beiden getrennt und statt der gasbefüllten herzförmigen Luftballons befindet sich nun meine Dreckswäsche darin.
aus "my transtastic journal" von Lydia Golinski
aus „my transtastic journal“ von Lydia Golinski
aus "my transtastic journal" von Lydia Golinski
aus „my transtastic journal“ von Lydia Golinski, link >>>

 

 

Nathalie Meyer

aus „Rollator Reise“ von Nathalie Meyer

Annika Wegener

aus "Schnaps - nüchtern betrachtet" von Annika Wegener
aus „Schnaps – nüchtern betrachtet“ von Annika Wegener
aus "Erlebniss-Zoo" von Christoph Brandes
aus „Erlebniss-Zoo“ von Christoph Brandes

Felix Ahrens

aus "Strom" von Felix Ahrens
aus „Strom“ von Felix Ahrens, link zum e-book >>>

Schreibe einen Kommentar